DOLittle - Drehmaschine



Ein neues Konzept, das überzeugt!

  • höchste Präzision für kleine Drehteile
  • wahlweise mit Gegenspindel
  • wahlweise mit Y-Achse
  • niedrigste Rüstzeiten durch externes Rüsten
  • angetriebene Werkzeuge bis zu 18.000 U/min
  • Spindeldrehzahlen bis 15.000 U/min
Diese Drehmaschine ist bedingt durch ihre Bauform bestens geeignet für allerhöchste Präzision bei kleinen bis kleinsten Bauteilabmessungen. Der flexible Baukasten bietet verschiedenste Maschinenvarianten auf einem sehr kompakten Bauraum, die sich alle durch einen äußerst geringen Wärmegang auszeichnen.

Das innovative Werkzeugkonzept ist neben seiner Präzision ausgelegt für einfachste Handhabung, externes Werkzeugvermessen und kürzeste Rüstzeiten. Die Bearbeitungswerkzeuge werden dabei in Werkzeugblöcken mit jeweils fünf Positionen aufgenommen. Über eine eigens dafür entwickelte Schnittstelle lassen sich diese Blöcke innerhalb weniger Sekunden ein- und ausbauen und garantieren dabei eine Wechselgenauigkeit von < 0,01 mm. Außerhalb der Drehmaschine werden die neuen Werkzeuge eingesetzt, vermessen und die Kühlmittelzuleitungen auf die jeweilige Werkzeuglagen angepasst. Dies erfolgt im Idealfall während die Werkzeugmaschine den laufenden Auftrag noch abarbeitet.

So stehen verschiedenste Drehspindeln mit Rund-und Planläufen bis < 0,5µm sowie Drehzahlen bis 15.000 U/min in Verbindung mit unterschiedlichsten Spannsystemen für feinfühliges Spannen der Werkstücke zur Verfügung. Y-Achsen erweitern die Einsatzmöglichkeiten der Maschine in der Zerspanung und reduzieren zusätzlich die Rüstzeiten, da das Einmessen von Werkzeugen über die NC-Achsen der Werkezugmaschine selbst erfolgen kann. Bis zu sechs Frässpindeln in Verbindung mit einer NC-Schwenkachse ermöglichen vielfältigste Möglichkeiten bei der Bearbeitung von komplexen Werkstücken.

Alle Varianten der DOLittle-Baureihe lassen sich entweder über Benzinger-eigene Be- und Entladeeinrichtungen mit kürzesten Werkstück-wechselzeiten oder separate Roboterzellen automatisieren. Der Anbau eines Stangenladers ermöglicht genauso die Komplettbearbeitung ab Stange.

Modernste Steuerungen von Siemens und Fanuc mit unterschiedlichen Programmiermöglichkeiten runden das Gesamtpaket ab.

Version B1, B2, B3 and B5

Arbeitsraum DOLittle-B3 Drehmaschine

Die innovativen Werkzeugblöcke in Kombination mit der Y-Achse und der Sechsfach-Fräseinrichtung mit NC-Schwenkachse ermöglichen die Bearbeitung von komplexen und hochpräzisen Bauteilen.

Innovatives Werkzeugkonzept

Das innovative Werkzeugkonzept ist neben seiner Präzision ausgelegt für einfachste Handhabung, externes Werkzeugvermessen und kürzeste Rüstzeiten. Die Bearbeitungswerkzeuge werden dabei in Werkzeugblöcken mit jeweils fünf Positionen aufgenommen. Über eine eigens dafür entwickelte Schnittstelle lassen sich diese Blöcke innerhalb weniger Sekunden ein- und ausbauen und garantieren dabei eine Wechselgenauigkeit von < 0,01 mm. Außerhalb der  Drehmaschine werden die neuen Werkzeuge eingesetzt, vermessen und die Kühlmittelzuleitungen auf die jeweilige Werkzeuglagen angepasst. Dies erfolgt im Idealfall während die Werkzeugmaschine den laufenden Auftrag noch abarbeitet.
Werkzeugblock DOLittle Drehmaschine für statische Werkzeuge:

  • Wechselzeit <10 Sekunden 

  • Rüsten und Vermessen der Werkzeuge außerhalb der Werkzeugmaschine, somit parallel zur Bearbeitung

  • Wechselgenauigkeit < 0,01 mm

  • je 4 Aufnahmen ø25 mm und 1 x 10mm (Vierkant)

  • Im Durchmesser 25, können Hydrodehnhülsen für Werkzeugschaft ø12 mm, Aufnahmen für ER16 und ER11-Spannzangen sowie Hochfrequenzspindeln gespannt werden

  • Innere Kühlmittelzufuhr für alle Werkzeuge, Kühlmittelhochdruck für einzelne Werkzeuge möglich 

DOLittle - Drehmaschine - Hartbearbeitung

Ventilsitze in Serien hartdrehen deutlich wirtschaftlicher als konventionelles Drehen und Schleifen

Schleifen durch Hartdrehen zu ersetzen hat sich in zahlreichen Anwendungen bereits bewährt. Es erweist sich als besonders vorteilhaft. Es vermindert die Investitionen und die Betriebskosten, da kostenträchtige  Schleifmaschinen entfallen. Die Durchlaufzeiten sind kürzer. Auf nur einer Maschine werden in einem Verfahren die Bauteile fertig bearbeitet. Hartgedrehte  Bauteile sind häufig genauer als geschliffene, da es keine Formfehler wegen fehlerhaft profilierter Schleifscheiben gibt. Beim Hartdrehen hängt die Formgenauigkeit allein von den NC-Achsen der Drehmaschine ab. Zudem ist Hartdrehen flexibler. Man kann  beliebige Konturen bearbeiten, die durch Formschleifen wegen nicht abzurichtender Schleifscheibenprofile nicht zu verwirklichen sind. Darüber hinaus wird beim Hartdrehen meist trocken bearbeitet. Damit entfällt, die fertig bearbeiteten Werkstücke aufwendig zu reinigen und zu trocknen. Beim Hartdrehen lässt sich zudem die Oberflächengüte mit Hilfe der Technologieparameter Schnitt- und Vorschubgeschwindigkeit optimieren. So erreicht man beim Hartdrehen auch spiegelglatte, kleiner 2 bis 3µm formgenaue Oberflächen an gekrümmten und profilierten Werkstückkonturen. 

Deshalb bearbeiten Zulieferbetriebe beispielsweise kleine Ventilsitze und Kolben für Axialpumpen zunehmend durch Hartdrehen. Auch die Kombination aus Hartdrehen und anschließendem Schleifen gewinnt zunehmend an Bedeutung, insbesondere wenn Oberflächen ein typisches Schleifbild, aufgrund ihrer Funktionsweise, haben müssen. Zum Hartdrehen eignen sich alle Drehzentren von Benzinger. Sie überzeugen durch höchste Stabilität und Genauigkeit. Für die Hartbearbeitung an Kleinstteilen setzt  man  meist die Maschinen der Baureihe DOLittle ein. Diese Drehmaschinen verfügen bereits in der Standardausstattung über eine Y-Achse. Die Werkzeuge sind auf Linearschlitten angeordnet. Ein von Benzinger selbst entwickeltes Spannsystem sorgt für eine höchst stabile Werkzeugeinspannug und einen schnellen, hochgenauen Werkzeugwechsel. Die Werkzeuge werden außerhalb der Drehmaschine hauptzeitparallel vorgerüstet und eingestellt. Die Werkzeugblöcke mit jeweils fünf Werkzeugen lassen sich innerhalb kürzester Zeit bei kleiner 0,01 mm Wechselgenauigkeit einsetzen. Zum Bearbeiten bei ausreichend hohen Schnittgeschwindigkeiten stehen auf kleiner 0,5 µm rund laufende Spindeln zur Verfügung, die bis 15000 min-1 Drehzahl erreichen.

Als Option können sämtliche Drehmaschinen mit Automationslösungen ausgerüstet werden. Zum Fertigen in großen Serien erweisen sich die von  Benzinger konzipierten und verwirklichten Automationen als vorteilhaft. Aber auch Rüttelförderer, Roboter und Stangenlader können an die Maschinen angebaut werden. Das sorgt dafür, dass Zulieferbetriebe kleine Werkstücke, wie Ventilsitze mit nur wenigen Millimeter Durchmesser, hoch automatisiert und somit äußerst wirtschaftlich in großen Serien hartdrehen können.

DOLittle - B5 Drehmaschine

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet YouTube Videos. Um hier das Video zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom YouTube-Server geladen wird. Ggf. werden hierbei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden sie HIER