DOLittle - Drehmaschine



Ein neues Konzept, das überzeugt!

  • höchste Präzision für kleine Drehteile
  • wahlweise mit Gegenspindel
  • Y-Achse, standardmäßig
  • niedrigste Rüstzeiten durch externes Rüsten
  • angetriebene Werkzeuge bis zu 18.000 U/min
  • Spindeldrehzahlen bis 15.000 U/min
Diese Drehmaschine ist bedingt durch ihre Bauform bestens geeignet für allerhöchste Präzision bei kleinen bis kleinsten Bauteilabmessungen. Der flexible Baukasten bietet verschiedenste Maschinenvarianten auf einem sehr kompakten Bauraum, die sich alle durch einen äußerst geringen Wärmegang auszeichnen.
 
Das innovative Werkzeugkonzept ist neben seiner Präzision ausgelegt für einfachste Handhabung, externes Werkzeugvermessen und kürzeste Rüstzeiten. Die Bearbeitungswerkzeuge werden dabei in Werkzeugblöcken mit jeweils fünf Positionen aufgenommen. Über eine eigens dafür entwickelte Schnittstelle lassen sich diese Blöcke innerhalb weniger Sekunden ein- und ausbauen und garantieren dabei eine Wechselgenauigkeit von < 0,01 mm. Außerhalb der  Drehmaschine werden die neuen Werkzeuge eingesetzt, vermessen und die Kühlmittelzuleitungen auf die jeweilige Werkzeuglagen angepasst. Dies erfolgt im Idealfall während die Werkzeugmaschine den laufenden Auftrag noch abarbeitet. So stehen verschiedenste Drehspindeln mit Rund-und Planläufen
bis < 0,5µm sowie Drehzahlen bis 15.000 U/min in Verbindung mit unterschiedlichsten Spannsystemen für feinfühliges Spannen der Werkstücke zur Verfügung. Y-Achsen erweitern die Einsatzmöglichkeiten der Maschine in der Zerspanung und reduzieren zusätzlich die Rüstzeiten, da das Einmessen von Werkzeugen über die NC-Achsen der Werkezugmaschine selbst erfolgen kann.  Bis zu sechs Frässpindeln in Verbindung mit einer NC-Schwenkachse ermöglichen vielfältigste Möglichkeiten bei der Bearbeitung von komplexen Werkstücken.
 
Alle Varianten der DOLittle-Baureihe lassen sich entweder über Benzinger-eigene Be- und Entladeeinrichtungen mit kürzesten Werkstück-wechselzeiten oder separate Roboterzellen automatisieren. Der Anbau eines Stangenladers ermöglicht genauso die Komplettbearbeitung ab Stange.
 
Modernste Steuerungen von Siemens und Fanuc mit unterschiedlichen Programmiermöglichkeiten runden das Gesamtpaket ab.

Version B1, B2, B3 and B5

Arbeitsraum DOLittle-B3 Drehmaschine

Die innovativen Werkzeugblöcke in Kombination mit der Y-Achse und der Sechsfach-Fräseinrichtung mit NC-Schwenkachse ermöglichen die Bearbeitung von komplexen und hochpräzisen Bauteilen.
Mit linearem Werkzeugaufbau
und Gegenspindel
Bearbeitung auf der Rückseite
Abgreifen und Abstechen

Innovatives Werkzeugkonzept

Das innovative Werkzeugkonzept ist neben seiner Präzision ausgelegt für einfachste Handhabung, externes Werkzeugvermessen und kürzeste Rüstzeiten. Die Bearbeitungswerkzeuge werden dabei in Werkzeugblöcken mit jeweils fünf Positionen aufgenommen. Über eine eigens dafür entwickelte Schnittstelle lassen sich diese Blöcke innerhalb weniger Sekunden ein- und ausbauen und garantieren dabei eine Wechselgenauigkeit von < 0,01 mm. Außerhalb der  Drehmaschine werden die neuen Werkzeuge eingesetzt, vermessen und die Kühlmittelzuleitungen auf die jeweilige Werkzeuglagen angepasst. Dies erfolgt im Idealfall während die Werkzeugmaschine den laufenden Auftrag noch abarbeitet.
Werkzeugblock DOLittle Drehmaschine für statische Werkzeuge:

  • Wechselzeit <10 Sekunden 

  • Rüsten und Vermessen der Werkzeuge außerhalb der Werkzeugmaschine, somit parallel zur Bearbeitung

  • Wechselgenauigkeit < 0,01 mm

  • je 4 Aufnahmen ø25 mm und 1 x 10mm (Vierkant)

  • Im Durchmesser 25, können Hydrodehnhülsen für Werkzeugschaft ø12 mm, Aufnahmen für ER16 und ER11-Spannzangen sowie Hochfrequenzspindeln gespannt werden

  • Innere Kühlmittelzufuhr für alle Werkzeuge, Kühlmittelhochdruck für einzelne Werkzeuge möglich