Take5 Dreh- Fräszentrum

Dreh- Fräszentrum

Die Take5, ein Dreh- Fräszentrum, das aufgrund seines konstruktiven Aufbaus und der innovativen und kompakten Anordnung der Bearbeitungseinheiten höchste Anforderungen an die Präzision der zu fertigenden Bauteile erfüllt und zugleich sehr flexibel einsetzbar ist. Somit eignet sich dieses Dreh- Fräszentrum ideal für die Bearbeitung von komplexen Bauteilen mit hohen Anforderungen an die Bauteilgenauigkeit.

Verschiedenste Drehspindeln mit Spindeldurchlässen von 32 bis 42 mm mit Rund- und Planläufen bis <0,7 µm und Drehzahlen bis 8.000 U/min in Verbindung mit unterschiedlichsten Spannsystemen für kraftvolles aber auch feinfühliges Spannen der Werkstücke im Dreh- Fräszentrum stehen zur Verfügung.

Y-Achsen erweitern die Einsatzmöglichkeiten vom Dreh- Fräszentrum in der Zerspanung und reduzieren zusätzlich die Rüstzeiten, da die Feinjustage der Werkzeuge auf Spitzenhöhe über die NC-Achsen der Werkzeugmaschine selbst erfolgen kann.

Die Take5 lässt sich entweder über Benzinger-eigene Be- und Entladeeinrichtungen mit kürzesten Werkstückwechselzeiten oder separate Roboterzellen automatisieren. Der Anbau eines Stangenladers ermöglicht genauso die Komplettbearbeitung ab Stange.

Modernste Steuerungen von Siemens mit unterschiedlichen Programmiermöglichkeiten runden das Gesamtpaket vom Dreh- Fräszentrum ab.

Arbeitsraum Dreh- Fräszentrum Take 5

Arbeitsraum Dreh- Fräszentrum

Eine HSK40-Frässpindel mit bis zu 30.000 U/min in Verbindung mit ihrem Werkzeugwechsler mit 52 Stationen kommt sowohl an der Haupt- wie auch an der Gegenspindel im Dreh- Fräszentrum zum Einsatz. Simultan zur Bearbeitung mit der Frässpindel kann an der jeweils anderen Drehspindel mit dem Revolver gearbeitet werden. Der Revolver mit Schaftgröße VDI 25 hat 16 einzelplatzangetriebene Stationen und kann optional mit einer weiteren Y-Achse ausgestattet werden. Das Dreh- Fräszentrum Take 5 bietet die perfekte Kombination aus Drehen und Fräsen in einer Maschine.

Für die Optimierung der Rüstzeit steht eine hochgenaue Ausführung der Revolverschnittstelle für die VDI 25 Aufnahmen im Dreh- Fräszentrum zur Verfügung. Die reproduzierbare Wiederholgenauigkeit beim Einsetzten des Werkzeughalters liegt deutlich unter 0,01 mm. Dadurch können Werkzeuge im Halter extern vermessen werden und ein zeitaufwändiges Nachjustieren im Dreh- Fräszentrum entfällt.